Grabbesuch direkt von zu Hause.

„Digitales Grab“ als Hilfestellung in Corona-Zeiten.

Die aktuelle Krise betreffend des Virus SARS-CoV-2bringt große Herausforderungen in vielen Bereichen. Auch Bestattungen und Friedhofsbesuche sind davon betroffen. Mit dem kostenlosen Service „Digitales Grab“ schaffen die Friedhöfe Wien einen Onlinezugang zu allen wichtigen Informationen rund um das Grab. Darüber hinaus kann in virtuellen Gedenkräumen gemeinsam Erinnerung gepflegt werden. Denn gerade in diesen herausfordernden Zeiten, wollen viele Menschen ihrer verstorbenen Angehörigen oder Freunde gedenken.

Das Service des „Digitalen Grabes“ wäre mit Frühsommer vorgestellt worden. Um Kundinnen und Kunden gerade in diesen Zeiten, die auch für Angehörige starke Einschränkungen mit sich bringen, zu helfen, haben die Friedhöfe Wien rasch reagiert und die Umsetzung des Service „Digitales Grab.“ stark beschleunigt. Der Online-Zugang mit den meisten Funktionen startet nun schon heute, am 15. April 2020.

„Wir erleben im Kundenservice einen erhöhten Informationsbedarf.“, so Renate Niklas, Geschäftsführerin der Friedhöfe Wien. „Deutlich mehr Menschen rufen uns zu Fragen rund um ihr Grab an. Auch das Abschiednehmen ist derzeit bei Begräbnissen ohne gemeinsame Trauerfeier für viele Menschen schmerzhaft. Wir wollen hier helfend zur Seite stehen.“ 

Das Digitale Grab ist ein Online-Service, das zu jedem Grab kostenlos zur Verfügung gestellt wird.  

Benutzungsberechtigte der Grabstellen erhalten einen personalisierten Zugangscode und können damit zweierlei Bereiche nutzen:
Zum einen sind sämtliche Informationen über das Grab wie beispielsweise die Belegung oder Laufzeit einsehbar, auch die Grab-Verlängerung kann einfach online vorgenommen werden.
Zum anderen – und das ist gerade jetzt für viele sehr tröstend – kann gemeinsam der lieben Verstorbenen gedacht werden, wenn ein gemeinsamer Friedhofsbesuch aktuell nicht machbar ist.
In einem geschützten Bereich, den nur persönlich eingeladene Gäste besuchen können, ist es möglich Bilder und Erinnerungen zu posten und zu teilen. 

„Friedhöfe sind wertvolle Orte der Erinnerung. Es wird jetzt besonders spürbar, was uns als Menschen fehlt, wenn das gemeinsame und oft auch das örtliche Gedenken eingeschränkt ist,“ ergänzt Renate Niklas. Die 46 Friedhöfe in Wien freuen sich immer über Besuche, jetzt aber vor allem online zum Schutz und zur Sicherheit aller.

Weitere Infos und Bestellung eines persönlichen Zugangscodes:

online unter www.digitalesgrab.friedhoefewien.at
oder per Mail (kundenservice@digitalesgrab.at)
oder telefonisch im Kundenservice (+43 (0)1 534 69-0).

Die wichtigsten Fragen und Antworten findet man in den FAQ: https://digitalesgrab.friedhoefewien.at/info/faq.html

Die Friedhöfe Wien GmbH

Die Friedhöfe Wien GmbH kümmert sich um 46 Friedhöfe in Wien mit einer Gesamtfläche von über 5 km2. Neben den klassischen Bestattungsmöglichkeiten wie Erd-,Urnengräbern und Grüften gibt es mittlerweile zwei Waldfriedhöfe am Wiener Zentralfriedhof, Familien- und Freundschaftsbäume am Zentralfriedhof Stammersdorf, Rasen- und Strauchgräber z.B. am Friedhof Feuerhalle Simmering und vieles mehr.